Schweißtisch
Schweißspritzer geschützt Schweißtisch Oberfläche variabel auf dem Schweißtisch stufenlos positionieren

Schweißtische von Förster – hochflexibles und stufenloses Arbeiten

Ein Förster Schweißtisch bildet den idealen Arbeitsplatz, der exakt auf die spezifischen Bearbeitungsanforderungen Ihrer Bauteile zugeschnitten ist und zur Herstellung von unterschiedlichen Produkten verwendet werden kann. Mit einem T-Nut-Schweißtisch führen Sie die verschiedensten Schweißaufgaben schnell und präzise aus. Das Positionieren aller Spannelemente und Anschläge an jeden beliebigen Punkt der Schweißtische ist möglich.

Stabile Schienen für flexibles Positionieren

Stabile und hochbelastbare Schienen sind die Grundlage für unsere 3D-Arbeits- und Schweißtische. Die Tischflächen der Schweißtische sind durchgehend mit Graugussschienen oder nicht-ferritischen Schienen (für die Edelstahlbearbeitung) im Rasterabstand 100 mm belegt, diese besitzen eine Gravur von 100 x 100 mm. Die maximal zulässige Punktlast der Einzelschiene beträgt bei einer Grauguss-Tischfläche 1,5 t und bei einer Edelstahl-Tischfläche 1,0 t. Dabei kann die maximal zulässige Schweißtisch-Gesamtlast nach Wunsch entsprechend Ihres Werkstücks erhöht werden. Die fahrbare Variante besitzt drei gebremste Schwerlasträder und zwei Stellfüße. Somit gelingt es, den fahrbaren Schweißtisch trotz Fußbodenunebenheiten verwindungsfrei aufzustellen.

Im patentierten T-Nut-System können Sie Ihre Werkstücke stufenlos positionieren und spannen. Das zu erstellende Bauteil beginnt regulär an der seitlichen und vorderen Tischkante durch rechtwinkliges Anlegen an die Kantenanschläge. Die Länge und Breite des Bauteils, die ja meist keiner festen Rasterung entsprechen, werden durch stufenloses Verschieben der Anschlagwinkel exakt definiert. Auf Grundlage des einzigartigen T-Nut-Systems kann jedes Spannelement präzise an jeden beliebigen Punkt des Tisches positioniert werden. So ist es möglich, Rahmen, Rohre, Gestelle, Gehäuse usw. in jeder beliebigen Position zu schweißen.

 

Teilbelegter Schweißtisch
Schweißtisch teilbelegt

Modulares Schweißtisch-System

Unser patentierter Schweißtisch ist modular nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und ermöglicht horizontales und vertikales Arbeiten. Sie können alle Förster Schweißtische um weitere Komponenten ergänzen und mit weiteren Tischen direkt oder durch Distanzstücke verbinden, um die Fläche zu vergrößern und Ihren Anforderungen anzupassen. Außerdem lassen sich bestimmte Bereiche der Schweißtische öffnen, um herausragende Bauteile durchzustecken. Einzelne Schienen können auch entfernt und ausgetauscht werden. Für Ihre speziellen Anforderungen stehen Ihnen verschiedene Kombinationen als Hubtische, Schweißtische mit horizontaler und vertikaler Drehfunktion und vieles mehr zur Verfügung.

Warum Schweißtische?

Der wesentliche Kostenfaktor bei der Fertigung einer Schweißkonstruktion ist nicht die Schweißnaht, sie beträgt nur durchschnittlich 15 % der Arbeitszeit. 85 % des Zeitaufwandes sind Nebenzeiten, die sich in der maß- und winkelgenauen Zuordnung der Einzelteile, im Messen, Richten, Korrigieren und im mechanischen Nacharbeiten der Baugruppen auf dem Schweißtisch begründen. Die exakte Grundlage zum Erstellen der Baugruppe, verbunden mit geeigneten Spann- und Anschlagelementen, leisten die Förster Schweißtische selbst auch bei Einzelanfertigungen.

Vorteile gegenüber Lochtischen

Bereits in der Planungsphase Ihrer Projekte können wir mithilfe computerunterstützter Konstruktionen (CAD) virtuelle Spannvorrichtungen für Ihre Werkstücke erstellen, welche sich dann im modularen System einfach und schnell realisieren lassen. Ein wesentlicher Vorteil von einem Schweißtisch mit T-Nut-System gegenüber einem Lochtisch ist die hohe Flexibilität beim Spannen der Bauteile. Unabhängig vom Lochraster kann flexibel und stufenlos positioniert werden.

Ein weiterer Nutzen von einem Schweißtisch mit T-Nut-System gegenüber einem Lochtisch ist die Teilbelegung der Schweißtisch-Oberfläche, die sich individuell der Bauteile anpassen kann. Auch ist es möglich, bei Beschädigung einer Rippe, diese ganz einfach auf dem Schweißtisch auszutauschen. Bei einem Lochblech-Schweißtisch aus Stahl müsste die gesamte Tischfläche ausgetauscht oder teuer überarbeitet werden. Darüber hinaus bieten die Schweißtische spezielle Grauguss-Rippen, die unempfindlich gegenüber Schweißspritzern sind. Mehr Informationen zu Schweißtisch-Oberflächen aus Spezial Grauguss und Al/Cu.

Schweißtisch von Förster Welding Systems