Edelstahl Schweißen

Für das Schweißen von rostfreien Edelstählen kommen folgende Schweißverfahren zum Einsatz:

MAG - Massivdrahtschweißen

  • mit Schutzgas Argon +1 bis 3% Sauerstoff oder CO²
  • mit Sprühlichtbogen in Wannen und Horizontalposition
  • mit Kurzlichtbogen für dünne Bleche, Wurzellagen und Zwangspositionen
  • mit Impulslichtbogen für geringe Wärmeeinbringung und saubere Schweißnähte

MAG - Fülldrahtschweißen

  • mit einfachem Schweißdraht werden sehr saubere, flache und kerbfreie Schweißnähte bei hoher Schweißleistung erreicht

WIG - Schweißen

  • geschweißt wird mit Gleichstrom und dem Schutzgas Argon bzw. Argon/Wasserstoff
  • das WIG - Schweißen eignet sich besonders für dünne Edelstahl-Bleche und Wurzellagen
  • bis zu 3 mm können Bleche auch ohne Zusatzwerkstoff verschweißt werden

Plasma - Schweißen

  • ist ähnlich wie das WIG - Schweißen mit gebündelten Lichtbogen
  • Vorteile des Plasma - Schweißens sind die hohe Schweißgeschwindigkeit, die schmale Naht, die geringe Wärmeeinflusszone sowie der geringe Verzug

Laser - Schweißen

  • zum Einsatz kommen CO² - Laser mittels Spiegeloptik und YAG - Laser mittels Glasfaserkabel
  • Voraussetzung für das Laser - Schweißen ist eine sehr genaue, möglichst spaltfreie Nahtvorbereitung und exakte Bauteilspannung
  • die Vorteile des Laser - Schweißens sind sehr schmale, saubere Schweißnähte, eine hohe Tiefenwirkung bei geringem Wärmeeinfluss, ein sehr geringer Wärmeverzug und sehr hohe Schweißgeschwindigkeiten
  • der YAG - Laser mit der Strahlführung über Glasfaserkabel bietet gute Möglichkeiten die Fokussieroptik sehr exakt mit einem Roboter dreidimensional zu führen

Bolzen - Schweißen

  • Spitzenzündung durch Kondensatorentladung bis ∅ 8 mm
  • Hubzündung mit Keramikring oder Schutzgas ∅ 3 bis ∅ 25 mm
  • die Vorteile beim Bolzenschweißen sind:
    • Bauteile brauchen nur einseitig zugängig sein
    • keine Bohrungen und Undichtheiten
    • kurze Schweißzeiten
    • geringer Wärmeeinfluß
    • vollflächiges Verschweißen

Roboter - Schweißen

  • vorrangig kommen 6-Achs-Knickarm-Roboter zum Einsatz, mit denen die jeweiligen Schweißköpfe sehr flexibel, dreidimensional geführt werden
  • zur Anwendung kommen alle vorgenannten Schweißverfahren sowie Plasma - Schneiden und Laser - Schneiden
  • mit automatischen Schweißbrenner - Wechselsystemen können verschiedene Schweißverfahren und Schneidverfahren in einem Arbeitsprozess verbunden werden

Weitere interessante Themen rund ums Schweißen: