Rostfreier Stahl - Edelstahl

Seit ca. 100 Jahren finden Edelstähle in korrosionsgefährdeten Bereichen Verwendung.

Als rostfreier Edelstahl gelten Stähle mit einem Chromgehalt größer 10,5%. Zusätzliche Legierungsanteile wie Nickel, Molybdän, Niob und Titan verbessern die Korrosionsbeständigkeit und erhöhen die mechanischen Festigkeitswerte.

Die Korrosionsbeständigkeit der Chromstähle beruht auf einer sich auf der Oberfläche bildenden Passivschicht. Dabei ist es wichtig, dass diese ca. 0,00001 mm dicke Schutzschicht nicht durch ferritische Kratzer und Korrosionskeime, sowie durch Zunder und Verbrennungen verletzt wird.

Es ist deshalb bei der Edelstahlverarbeitung konsequent sicher zu stellen, dass derartige Verletzungen der Edelstahloberfläche vermieden werden, bzw. wieder bis in die tiefste Pore behoben werden. Deshalb ist es besonders wichtig, dass bereits im Vorfeld der Edelstahlbearbeitung darauf geachtet wird, dass getrennte Räumlichkeiten, stahlfreie Arbeits- und Schweißtische und getrennte Werkzeuge und Spannmittel, von der übrigen Stahlbearbeitung vorhanden sind.

Arbeits- und Schweißtische aus Aluminium-Kupfer-Legierung bieten hier die sicherste Grundlage für eine fachgerechte Edelstahlverarbeitung bei:

  • Edelstahl-Rohren
  • Edelstahl-Geländern
  • Edelstahl-Behältern
  • Edelstahl-Kaminen
  • Edelstahl-Möbeln
  • Edelstahl-Zäunen

Auch die Hersteller von Edelstahlblechen und Profilen sollten bestrebt sein, die Oberflächen ihrer Erzeugnisse mit Folien o.a. für den Transport zu schützen.Nichtrostende Edelstähle unterscheiden sich entsprechend ihrer Legierungsbestandteile zwischen ferritischen Edelstahl und austenitischem Edelstahl.

Alle Edelstähle sind mehr oder weniger anfällig für:

  • Flächenkorrosion - begünstigt durch mechanische oder chemische Oberflächenabtragung
  • Interkristalline Korrosion - bei Edelstählen mit einem C-Gehalt von
    > 0,03% vorrangig im Schweißbereich
  • Lochfraßkorrosion - bei Verletzungen der Passivschicht durch ferritische Kratzer und Keime, sowie bei Anhaftungen von Fremdrost und Zunder
  • Spaltkorrosion - Spalten im Bauteil sind zu vermeiden
  • Kontaktkorrosion - beim Zusammentreffen mit anderen Metallen als Elektrolyt
  • Spannungskorrosion - im Bauwesen, bei erhöhter Temperatur und Zugspannung

Weitere interessante Themen rund ums Schweißen: